abteilungen

Boulefreunde

Boulefreunde 2019Der SVV wurde im Ort als Verein für alle am Fußballspiel Interessierte gegründet. Nach den Kriegsjahren war es ein besonderes Bedürfnis, die Sportmöglichkeiten kreativ aufzubauen und dadurch Gemeinschaft zu entwickeln. Aus der damals noch überschaubaren verschworenen Gruppe entwickelte sich in den folgenden Jahren eine große Sportfamilie. Der sportliche Mittelpunkt der Aktivitäten war natürlich der Fußball. Nach der aktiven „Laufbahn“ der Fußballer zeigte sich mit der Zeit ein Bedarf an alternativen Bewegungsmöglichkeiten, die zugleich auch die Pflege von Geselligkeit und Kameradschaft unterstützen sollten.

Als ein Angebot besonderer Art für die „Generationen“ nach dem Fußball erwies sich das Boulespiel.  Ohne Altersbegrenzung und erweitert für die PartnerInnen versprach es sowohl Bewegung als auch Pflege der „SVV-Sportfamilie“.Es begann im Jahr 2001, dass zeitgleich mit dem Bau der Beachvolleyball-Anlage auch die erste Boule-Anlage durch Gottfried Ochs hergerichtet wurde.Manfred Rabold als erster „Kapitän“ und Gottfried Ochs sowie weitere vier „Oldtimer“ waren das Gründungsteam. Schon in der frühen Zeit legte man großen Wert auf die Identifikation mit und die Integration in den Hauptverein. Verfolgt wurde als konkretes Ziel die lebendige Teilhabe an der „Sportfamilie“, Geselligkeit, Kameradschaft als auch die Unterstützung der ­Aktivitäten des gesamten Vereins. Ausflüge mit Spielen im Elsass und in der Pfalz, organisiert und geführt von Manfred Rabold, waren Höhepunkte der ersten Jahre. Nach dem Bau der großen Anlage mit sechs Bahnen gründete sich 2005 das erste Damenteam mit sechs Teilnehmerinnen, die sofort ein „professionelles“ Ziel verfolgten, indem sie Hannelore Zimmermann aus Malsch als Trainerin engagierten. Seit 2018 sind nun beide Gruppen „fusioniert“ und spielen regelmäßig an einem Nachmittag pro Woche mit Ehrgeiz und großer Freude, wobei auch der anschließende Stammtisch nicht zu kurz kommt. Zur Festigung der Gemeinschaft wurden zudem Tages-Ausfahrten zu gepflegten Wanderhütten um Baiersbronn unternommen. Zum jetzigen Zeitpunkt zählt die gemischte Gruppe „Boulefreunde Völkersbach“ 14 Mitglieder, wobei die älteste Mitspielerin 86 Jahre alt ist. Die Gruppe freut sich jederzeit auf weitere ­Zugänge. Um Werbung zu betreiben und diese Offenheit zu bekräftigen, wurde 2019 ein offenes und erfolgreiches Demo-Turnier im Rahmen des Sportfestes ausgerichtet.
Leider hatten die Boulefreunde 2020 den großen Verlust durch den Tod ihres „Kapitäns“ Manfred Rabold zu beklagen, zumal er bis zu seiner Erkrankung mit Energie und seiner ganzen Erfahrung zwei tolle Aktionen organisiert und geleitet hat: zunächst das bereits erwähnte Demoturnier und nicht zuletzt die Weihnachtsfeier 2019 für den Gesamtverein unter dem Titel „Weinachten wie es früher war“. Für Manfred wie auch für alle Teilnehmer war das ein nicht zu vergessender Abschied.

Zeiten

Montag

16:00 Uhr

Ansprechpartner

Winfried Völker

boule@sv-voelkersbach.de